FAQ Scheibentönung

Passgenaue Folien für die Scheibentönung werden maschinell durch einen Plotter zugeschnitten. Das garantiert eine stets gleichbleibende und professionelle Qualität, welche bei vielen Fahrzeugmodellen auch von einem Folienprofi per Hand nicht immer erreichbar ist. Die Schnitttoleranz an sichtbaren Oberkanten von versenkbaren Türscheiben, liegt unter einem mm und alle Zuschnitte müssen schnitttechnisch nicht nachgetrimmt werden. Für gewerbliche Verleger kommt auch hinzu, dass mit dem Maschinenschnitt viel Zeit einsparen wird. Die passgenauen Zuschnitte müssen allerdings vor der Verlegung mit einem Heißluftfön der Scheibenkrümmung angepasst werden.

3D geformte Tönungsfolien sind mit der Maschine passend zugeschnittene Autofolien, die danach zusätzlich der Form der entsprechenden Fahrzeugscheibe angepasst wurden. Der Monteur benötigt theoretisch keinen Heißluftfön mehr, um die Folie anzuformen.

Zum Scheiben tönen reicht die Tönungsfolie nicht allein! Die handelsüblichen Foliensets für die Scheibentönung enthalten nicht alles Werkzeug, das benötigt wird. Je nach Fahrzeugmodell, dessen Scheiben mit Folie getönt werden soll, ist auch mehr oder weniger Werkzeug erforderlich. Zum Beispiel reicht für die Tönung eines dreitürigen Kleinwagens mit passendem Folienzuschnitt oft folgendes Werkzeug: Sprühflasche mit Seifenwasser, Heißluftfön, Rakel und Putztuch. Bei einer Limousine nimmt der Profi oft mehr als 10 verschieden Werkzeuge zur Hand!

Prinzipiell erst einmal ja! Das gilt sowohl für Zuschnitte, 3D- geformte Produkte und Meterware ebenso. Allerdings ist ein Mindestmaß an Montagekenntnis unentbehrlich, um seine Autoscheiben mit halbwegs ansehnlicher Qualität mit Folie zu beschichten. Idealerweise sollte man einen Bekannten zu Rate ziehen, der schon einmal Autoglasfolien selbst montiert hat. Andernfalls sollten Sie Ihre Scheibentönung vom Profi erledigen lassen, allerdings montieren die Profis fast ausschließlich eigene Produkte und nicht die vom Kunden mitgebrachte Ware.

Rechnen Sie bei drei- und fünftürigen Autos mit ca. 2,5 Stunden Wartezeit, unabhängig vom Fahrzeugmodell. In aller Regel tönen wir Ihr Fahrzeug in dieser Zeit ohne Stress und Hektik, beraten Sie vorher, säubern Ihr Fahrzeug für die Auslieferung und erledigen das Administrative. Selten dauert es länger. Wenn ausnahmsweise doch, dann nur deshalb, weil letztlich das Endresultat für Sie entscheidend ist!

Für Naturfreunde fließt 10 Gehminuten entfernt die Rems den Rems-Wanderweg entlang. 12 Gehminuten von unserer Werkstatt entfernt finden Sie hervorragende Gaststätten, Imbiss oder Kaffeestube zur Zeitüberbrückung. Der Aufenthalt in der Werkstatt während der Scheibentönung ist leider nicht gestattet.

Ein faires Angebot für die Scheibentönung Ihres Fahrzeuges finden Sie im Shop.

Zur Scheibentönung brauchen wir Ihr Fahrzeug in gepflegtem Zustand. Bedenken Sie bitte, dass die Tönungsfolie grundsätzlich von innen montiert werden muss. Je sauberer das Fahrzeug ist, umso sicherer können Sie davon ausgehen, dass die Scheibentönung gelingt. Auf der sicheren Seite sind Sie, wenn Sie Ihr Fahrzeug vorher innen gründlich aussaugen. Gerne übernehmen wir das auch für Sie, jedoch haben Sie dafür Verständnis, dass wir dies Ihnen berechnen müssen. „Standardaufkleber“ auf der Innenseite der zu tönenden Scheiben werden in der Regel unentgeltlich entfernt. Glasdefekte sind später nach der Scheibentönung sichtbar. Teilen Sie uns bitte die Ihnen bekannten Schäden an Ihrem Fahrzeug mit, denn kleinere Glasschäden können wir oftmals für kleines Geld neutralisieren, sodass Sie auch dennoch eine einwandfreie Optik bei der Scheibentönung erhalten.
Inder Regel werden 95 % der Anforderungen an einen zweckmäßigen Sonnenschutz mit lediglich 6 Sorten Profi- Tönungsfolien erfüllt. Wir beraten Sie da gerne. Über unsere Profi-Folien können Sie sich gleich in folgendem Link informieren: Foliensortiment Scheibentönen
Wir führen und verarbeiten nur Tönungsfolien, die wieder entfernbar sind, die ersten Jahre durchaus auch rückstandsfrei, insbesondere unsere OmegaPlus- Serie. Jedoch muss professionelle Tönungsfolie lange halten, auch wenn Jahre lang im Sommer die Sonne darauf brennt. Deshalb ist es normal, dass nach langem Gebrauch Kleberreste am Glas verbleiben, nachdem die alte Folie abgezogen wurde. Der Kleber kann dann mit Seifenwasser und einem handelsüblichen Edelstahlschaber zum Reinigen von Glasflächen entfernt werde.

Die Tönungsfolien werden nass montiert und müssen nach der Montage trocknen. Im Hochsommer ist das rasch geschehen, bei kühler Witterung jedoch benötigt Tönungsfolie ca. 4 Wochen, bis sie vollständig ausgetrocknet ist, im Winter auch noch etwas länger. Dies beeinflusst nicht die Tönungsqualität. Bei frisch verlegter Folie sollten verfahrbare Scheiben 7 Tage lang nicht bewegt werden.

Der Durchblick von innen nach außen ist immer gegeben, da professionelle Tönungsfolie fast wie das Glas selbst klar ist. Je nach Tönungsstärke der Folie ist allerdings bei Dunkelheit mit Sichtbehinderungen zu rechnen. Wer Wert auf gute Durchsicht legt, liegt hier mit einer werksnahen Tönungsstärke auf der sicheren Seite. Wer einen starken Einblickschutz wünscht und eine dunkle Tönung benötigt, sollte auch in der Lage sein, beim Einparken mit den Rückspiegeln zu navigieren.

Die Scheiben werden nicht ausgebaut.

Bei Fahrzeugen, die serienmäßig ab Werk mit einer 3. Bremsleuchte ausgestattet sind, wird die Folie entsprechend ausgeschnitten.

Es ist nur zulässig, die Folie von innen auf die Scheibe zu kleben.

Die Scheibentönung mit kratzfester und metallisierter Tönungsfolie ist den Standard- Werkstönungen im UV- Schutz und in der Hitzeabweisung selbst bei gleicher optischer Tönung meist weit überlegen.

Gegenüber einem werkseitig getönten Fahrzeug gibt es prinzipielle Unterschiede. Werkseitige Scheibentönung ist in der Regel gefärbtes Autoglas, wodurch eine übergangslose Optik erreicht wird. Bei nachträglich, vom Profi mit Folie getönten Scheiben, müssen Sie aber nicht mit dem „Folienimage“ rechnen! Geringe optische Irritationen, zum Beispiel an den Keramikübergängen, sind mittlerweile ein Markenzeichen dafür, daß sich der Kunde einen leistungsfähigen Sonnen-, Blend- und Splitterschutz gegönnt hat.