Wie kann man im Winter die Autoscheiben tönen?

Auch im Winter tönt der Profi Autoscheiben

Höllwarth Folientechnik gibt bei der Montage in der Tönungswerkstatt  in Urbach die Garantie!

Scheiben tönen im Winter

Was muss ich beachten? Da Tönungsfolie nass verlegt werden muss, bekommt man bei tiefen Temperaturen schnell kalte Finger. Kündigen sich Nachtfröste an, sollte normalerweise das getönte Fahrzeug ein paar Tage nicht im Freien stehen bleiben.

Wie tönt der Profi im Winter? Erst ein mal in der temperierten Montagehalle! Dann ist es wichtig, ein wenig Alkohol in die Reinigungs- und Verlegeflüssigkeit zu tun. Höllwarth Folientechnik verlegt Autofolie auch bei angekündigten Nachtfrösten bis minus 15 Grad C. Bis minus 10 Grad C können wir das getönte Fahrzeug gleich ausliefern. Ist es kälter, muss das verdunkelte Auto in der Regel eine Nacht in unserer beheizten Halle verbleiben, und danach ein paar Kilometer bewegt werden. Aber gut im Winter: Die Luft ist sauberer und es besteht nicht die Gefahr, dass ein Insekt zwischen Folie uns Scheibe gerät.

Hier geht es zum Shop passgenaue Tönungsfolie

Hier geht es zum Montageservice in Urbach

Mehr als CO2- neutral, Tönungsfolie am Auto

Über den Mehrverbrauch an Kraftstoff einer Klimaanlage können Sie sich in dem Testbericht des ADAC vom 22.2.2019 am Skoda Oktavia informieren: https://www.adac.de/rund-ums-fahrzeug/ausstattung-technik-zubehoer/ausstattung/auto-klimaanlagen/
Im Test bei einer Aussentemperatur von 25 Grad C zeigte sich, über alle Systeme hinweg, ein durchschnittlicher Mehrverbrauch von rund 10 bis 15 Prozent. Neben der Klimaanlage gibt es noch weitere sinnvolle Mittel, ein Auto zu kühlen: Vor Fahrtbeginn Fenster öffnen und durchlüften. Darüber hinaus reduzieren eine Wärmeschutzverglasung oder eine Sonnenschutzfolie das Aufheizen von Autos deutlich.
Die Spritersparnis ist allerdings nur grob abschätzbar, denn der Verbrauchstest wurden nicht über ein ganzes Jahr vermessen. Mal ist es heisser, mal betätigt man auch im Winter die Klimaanlage, um die Scheiben vom Kondenswasser zu befreien, viele lassen die Klimaautomatik das ganze Jahr in Betrieb. Wenn also die Klimaanlage schätzungsweise ein Drittel des Jahren Leistung bringen muss, der Durchschnittsverbrauch 8 Liter beträgt und das Fahrzeug 18 tausend Km im Jahr fährt, vermehrt sich der Mehrverbrauch von 10 % durch die Klimaanlage immerhin Auf 144 Liter Sprit! Zumindest bei Fahrzeugen mit grossen Fensterflächen ohne Sonnenschutzfolie ist es unseren Erfahrungen nach wahrscheinlich, die „Klima“ durch nachträglichen Einbau einer hochwertigen Auto- Tönungsfolie um die hälfte zu entlasten, denn Sie brauchen die Klimaanlage viel seltener. So kann sich die Investition, professionelle Tönungsfolie mit hoher Wärmerückweisung montieren zu lassen, in etwa schon nach zwei Jahren, bei Selbstmontage schon nach einem Jahr amortisieren. Sie sparen danach echt Geld bein Auto fahren. Bedenkt man noch, dass der Klimakompressor ein echt teures Verschleißteil ist, dass man zusätzlich noch schont, spricht alles dafür, sein Autoscheiben tönen zu lassen, auch der Umwelt zu liebe, denn Sie Emittieren weniger CO2!
Hier geht es zum Shop passgenaue Tönungsfolie

Hier geht es zum Montageservice in Urbach